Clevere Aufbewahrung

Egal, wo man wohnt, am Ende fehlt es immer an Platz. Ob Studio, Wohnung oder grosse Villa – je mehr Platz man hat, desto mehr Dinge besitzt man! Während dieses Problem in einem grossen Haus relativ leicht zu lösen ist, stellt sich bei einem Studio oder einer kleinen Wohnung die Frage, wie es nicht aus allen Nähten platzt. Die Antwort ist einfach: Stauraum clever nutzen!

Optimieren Sie kleine Räume

Am Ende des Sommers steht jeweils der Schulstart bevor und zahlreiche Studierende ziehen in Studios oder Studentenwohnheime. Ist der Raum klein, muss man sich clever organisieren.

Unterteilen Sie die Zimmer in verschiedene Bereiche

In einem Studio oder einer kleinen Wohnung ist es wichtig, verschiedene Bereiche zu definieren. Indem man beispielsweise den Schlafbereich vom Arbeitsbereich abtrennt, schafft man einen gesünderen Lebensstil. Je nach Anordnung und Grösse des Zimmers kann die Trennung durch einen Paravent oder ein Regal erfolgen, das Ihr Bett teilweise verdeckt. Dieses Trennelement ist nützlich, denn Sie können darin Ihre Bücher, Ordner etc. verstauen.

In kleinen Wohnungen mit zwei Zimmern zum Beispiel können Sie den Küchenbereich vom Wohnbereich abtrennen, indem Sie in der Mitte des Zimmers ein Sofa platzieren. Cleverer Trick für die Aufbewahrung: Stellen Sie ein Büfett hinter das Sofa mit Ausrichtung auf die Küche, sodass Sie das Trennelement bestmöglich nutzen können!

rangements-malins

Nutzen Sie alle verfügbaren Räume

Nur weil ein Ort für eine bestimmte Funktion vorgesehen ist, bedeutet das nicht, dass Sie ihn nicht als Stauraum nutzen können!

Wenn Sie zum Beispiel einen Heizungsraum haben, dann können Sie den verfügbaren Platz dazu nutzen, um Ihre Besen oder den Staubsauger zu verstauen. Wenn Ihr Badezimmer über mehr Stauraum verfügt wie Ihre Küche – warum nicht Reinigungsmittel oder bestimmte Gebrauchsgegenstände darin versorgen, die Sie nur sehr selten benutzen?

Es ist wichtig, den Sinn fürs Praktische zu behalten: Sie möchten nicht jedes Mal von der Küche ins Badezimmer und zurück laufen, wenn Sie einen Topf brauchen!

Maximieren Sie den Platz in Ihren Schränken

Ach, der Schrank. Oftmals sind alle unsere Probleme genau da drin zu finden! Zu viele Sachen, zu wenig Platz. Aber mit gutem Stauraum kommt man auch da wieder raus!

Je nach Aufbau Ihres Schranks können Sie spezielle Aufbewahrungssysteme kaufen. So können Sie beispielsweise Ihre Kleider aufhängen und Ihre Schuhe in entsprechenden Fächern versorgen. Wenn Ihr Schrank zu klein ist: Warum nicht eine kleine Kleiderstange kaufen, die Sie an der Wand platzieren können? Sie können diese Ecke des Zimmers als „Mode“-Ecke gestalten – mit Ihren Gegenständen und einem grossen Spiegel für Anproben, der ausserdem das Zimmer erhellt und ihm einen Eindruck von Tiefe verleiht.

Nutzen Sie den vertikalen Raum

Es geht oftmals vergessen, doch viele Dinge lassen sich in der Höhe verstauen! Statt Kommoden oder Büfetts an die Wand zu stellen, nehmen Sie besser Regale, denn so können Sie die ganze Höhe Ihres Zimmers nutzen. Sie können darin Kleider, Schuhe, Bücher, Ordner, Spielzeuge Ihrer Kinder oder Kosmetikprodukte verstauen. Regale existieren in allen möglichen Stilrichtungen – unbehandeltes Holz, bemaltes Holz, Metall, Industriestil oder sehr schrill. Sie bringen eine sympathische Dekonote in Ihre Zimmer und sind zudem sehr funktional.

Entscheiden Sie sich für multifunktionale Möbel

Heute findet man zahlreiche Arten von Möbeln, die speziell für kleine Räume konzipiert sind und insbesondere zwei verschiedene Nutzen bieten. Verschönern Sie also Ihren Eingangsbereich mit einer Sitzbank, die zusätzlich als Schuhaufbewahrung dient, oder mit einem Couchtisch, der sich zu einem Esstisch umfunktionieren lässt (für TV-Abende mit Freunden oder unter Verliebten).

Halten Sie die Augen offen!

Sortieren Sie aus

Ungeachtet aller Aufbewahrungstricks, die wir Ihnen geben können, geht nichts über ein ordentliches Aussortieren Ihrer Sachen. Oft behalten wir Kleider oder Gegenstände, die wir nicht oder zu wenig gebrauchen. Sie bleiben ganz hinten in der Schublade liegen, bis wir beim nächsten Umzug wieder auf sie stossen. In den Händen von jemand anderem hätten sie sicherlich einen grösseren Nutzen und Wert. Also: Sortieren Sie aus!

Verkaufen oder verschenken Sie Ihre Sachen oder werfen Sie weg, was sich in einem schlechten Zustand befindet. Sie werden sehen, dass Sie ganz schnell wieder mehr Platz haben!

Aber Achtung: Nur weil Sie einmal ausgemistet haben, bedeutet das nicht, dass Sie von nun an nie mehr ausmisten müssen. Ideal wäre es, ein- bis zweimal im Jahr alles durchzugehen, um sicherzustellen, dass Sie nichts Unnötiges behalten!

Revendez ou donnez vos affaires, ou les jetez-les si elles sont en trop mauvais état. Vous verrez que vous gagnerez bien vite de la place !

Mais attention, ce n’est pas parce que vous avez fait votre tri une fois que c’est fini pour la vie. L’idéal serait de faire un inventaire de vos affaires tous les six mois ou tous les ans afin de vous assurer de ne jamais rien conserver d’inutile !

By | Mittwoch, 2 September, 2020|Categories: Mobilier, News, Rangement|Tags: |0 Comments

About the Author:

Solène Ayangma

Leave A Comment

Go to Top